Die 5 besten Arten, um online Geld zu verdienen (+ Geheimtipp)

Online Geld zu verdienen war für mich schon immer ein Thema, das mich sehr interessiert hat. Dadurch dass ich die Matura gemacht habe (ist das Abitur in der Schweiz) und anschliessend mich für ein Studium entschieden habe, hatte ich lange Zeit kein Einkommen. Das hat mich schon immer gestört.

Es hat mich aber nicht davon abgehalten, mich darüber zu informieren, wie ich eben doch neben Schule und Studium mir etwas verdienen kann.

Und es ist die absolute Untertreibung des Jahres, wenn ich dir sage, dass ich sehr vieles ausprobiert habe. Ich würde sogar fast schon sagen, dass ich alles lukrative durch habe.

Dir möchte ich diese lange Suche gerne ersparen.

Daher stelle ich dir in diesem Beitrag die 5 besten Arten vor, um online Geld verdienen zu können. Und ich kann dir versichern: Sie funktionieren alle!

Let’s go!

Dieser Blogpost enthält Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.

5-Arten-um-online-Geld-zu-verdienen

Online Geld verdienen - so geht's!

1. Einen profitablen Blog starten

Eines der lukrativsten Wege online Geld zu verdienen, ist das Starten eines profitablen Blogs.

Du fragst dich nun bestimmt, wie viel man mit einem Blog überhaupt verdienen kann? Tja, eine Grenze nach oben gibt’s nicht! Es gibt Blogger, die verdienen gar nichts im Monat, weil sie ihren Blog nicht als ihr Business betrachten und dann gibt es Blogger, die monatlich 5 bis 6-stellige Beträge erzielen. Insgesamt gibt es 8 sehr wichtige Punkte, die man tun sollte, bevor man seinen Blog veröffentlicht. Du kannst sie gerne in meinem Beitrag nachlesen.

Aber eines vorweg: Um einen Blog zu starten braucht es einen enormen Willen. Ich würde es auf keinen Fall «einfach so» starten, weil man damit so viel Geld verdienen kann. Denn ein Blog braucht Zeit und es kommen immer wieder Hindernisse auf einen zu, wo man dann am liebsten alles hinschmeissen würde. Mich beispielsweise treibt es fast in den Wahnsinn, wenn ich technische Probleme habe. Auch ich brauche immer wieder viel Geduld und Ausdauer.

Weshalb lässt sich mit einem Blog so viel Geld verdienen?

Der Grund weshalb ein Blog so profitabel sein kann, ist einfach: Nämlich weil man sich damit ein passives Einkommen sichern kann. Sei es durch Werbung, Affiliate Links oder Produkte, die man verkauft. Einmal veröffentlicht, sind es Dinge, die einem immer wieder Einkommen generieren können. Falls du mehr darüber erfahren möchtest, kannst du dir gerne mein kostenloses Ebook runterladen, wo ich dir 10 Arten vorstelle, wie du mit deinem Blog Geld verdienen kannst.

Download Blogger PDF
GELD VERDIENEN BLOGGEN PDF ZUM DOWNLOAD

Konnte ich dein Interesse wecken? Dann lies dir am besten gleich durch, wie du im 2021 am besten einen erfolgreichen Blog startest!

2. Biete eine Dienstleistung auf Fiverr an

Fiverr ist eine kostenlose Plattform, auf der du eine Dienstleistung zu einem von dir festgelegten Preis anbieten kannst.

Bist du gut im kreativen Bereich? Dann kannst du vielleicht Logos für Firmen erstellen oder Illustrationen für Webseiten oder Selfpublisher anbieten.

Kannst du gut mit Computern umgehen? Dann könntest du Webseiten designen, technische Probleme lösen oder etwas für einen Kunden programmieren.

Du kannst auch Videos bearbeiten, Videos erstellen, Lieder schreiben, Lieder komponieren. Ja es gibt sogar Leute, die anderen anbieten gemeinsam mit ihnen Videospiele zu spielen oder Tarotkarten zu legen. Und was soll ich sagen, sie verdienen alle damit! Schau es dir gerne selbst an, du findest sicherlich eine Kategorie, wo auch du dein Talent und Können anbieten könntest.

Ich selbst habe auf der Plattform lange Korrekturlesen angeboten. Als Deutsch-Lehrperson fällt mir sowas natürlich leicht und ich kann auch ultra pingelig sein. Meine Kunden mochten aber genau das an mir, dass ich jeden noch so kleinen Fehler gefunden habe, und sei es nur ein Punkt der irgendwo zuviel war. Mit einem grösseren Projekt konnte ich dadurch schnell mal 500 USD in nur zwei Tagen verdienen.

Und die Projekte sind ab einer gewissen Zeit tatsächlich sehr regelmässig reingeflattert (mindestens 1-3 Projekte in der Woche).

Wichtig sind vor allem die positiven Bewertungen, man sollte also wirklich nur das anbieten, was man auch wirklich kann. Ansonsten kann es sein, dass man gar nicht entlöhnt wird und durch eine schlechte Bewertung keine Kunden mehr bekommt.

Einen Nachteil gibt es noch: Fiverr wird auf Englisch betrieben, du wirst also deine Dienstleistung auf Englisch vermarkten müssen. Die Kunden, die dich kontaktieren, werden ebenfalls meistens Englisch sprechen. Gewisse Grundkenntnisse der Sprache sind daher sicherlich von Vorteil.

Übrigens: Du kannst auch selber Affiliate von Fiverr werden und für sie werben. Auch so kannst du zusätzliche Einnahmen generieren.

3. Melde dich auf Plattformen zum Transkribieren an

Es gibt viele Plattformen, die Leuten im Internet die Möglichkeit geben mit dem Transkribieren von Audio-Dateien Geld zu verdienen. Ich selber habe lange bei Transcribeme transkribiert. Man wird davon sicherlich nicht reich, aber hie und da kann man sich damit eine nette Summe nebenbei verdienen.

Bei Transcribeme gibt es aber ein strenges Aufnahmeverfahren, wo zuerst überprüft wird, ob man fürs Transkribieren überhaupt geeignet ist. Es gibt einen relativ langen Leitfaden, den man sich vorher durchlesen muss. Darin wird erklärt, wie man die Audio-Dateien zu transkribieren hat. Wenn man dann den Test besteht, wird man ins Team aufgenommen und kann bei Projekten mittranskribieren.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Plattform seriös ist und einem das Geld auch wirklich auszahlt.

4. Fülle Umfragen auf EntscheiderClub aus

Der EntscheiderClub ist eine Plattform, wo man Umfragen ausfüllen kann und dafür entlohnt wird. Auch da habe ich bisher nur positive Erfahrungen sammeln können. Tatsächlich gibt es darauf relativ viele Umfragen, die man ausfüllen kann. Ich bekommen täglich ein bis drei E-Mails mit Umfragen.

Das Geld kann man sich nach angesammelten 10 CHF oder Euro (je nach Land) auszahlen lassen. Ich bin da ebenfalls seit längerem dabei und kann dir versichern, dass auch hier die Auszahlung seriös erfolgt.

Das könnte dich auch interessieren: So verdienst du auf EntscheiderClub 100 Euro im Monat

5. Schreibe ein E-Book

Ein Ebook ist eine super Möglichkeit, um online passiv Geld zu verdienen. Denn ist es einmal geschrieben, kann es beispielsweise auf Amazon immer wieder verkauft werden. Zudem hast du bei Ebooks keine anfallenden Materialkosten.

Schreibe aber nicht einfach darauf los, sondern frage dich, was es auf dem Markt noch nicht gibt. Die Wahrscheinlichkeit mit einem Ratgeber aus einer Nische Erfolg zu haben, ist dabei grösser, als einen weiteren Thriller zu schreiben, von denen es Millionen bereits gibt.

Frage dich also: Was ist gefragt? Welches Problem kannst du mit deinem Ebook lösen?

Grenze deine Kundschaft ein und schreibe dann gezielt los und versuche mit deinem Ebook deren Probleme zu lösen.

Für die Vermarktung deines E-Books kann ich dir ebenfalls empfehlen einen Blog zu starten. Das schafft Vertrauen und so kannst du dir bereits eine potentielle Kundschaft aufbauen.

Mein Geheimtipp für dich: Verdiene Geld beim Shoppen!!!

Ja, du hast richtig gehört. Beim Shoppen kann man tatsächlich auch Geld verdienen oder zumindest sehr viel sparen.

iGraal ist eine kostenlose Plattform über die du auf allen Shops, die du möchtest, shoppen kannst.

Wenn du das gemacht hast, erhältst du einen gewissen Prozentanteil des Einkaufswertes zurück. Das nennt man dann Cashback.

Unten siehst du einige Shops, die bei iGraal sind und Cashback anbieten und es gibt noch soooo viele mehr!

igraal-shops
Einige Shops, die bei iGraal sind.

Jetzt fragst du dich vielleicht, woher iGraal das Geld nimmt, welches es dir fürs Shoppen auszahlt.

Es ist ganz einfach: Denn iGraal macht über die Plattform sozusagen Werbung für einen Shop und erhält pro Einkauf eine Provision (so wie beim Affiliate-Marketing). Nur behält iGraal den grossen Teil dieser Provision nicht, sondern gibt sie dir weiter.

Genial, nicht?

Ausserdem kriegst du bei iGraal nicht nur Cashback, sondern hast immer auch den Überblick über exklusive Gutscheine, die du bei deinen Lieblingsshops einlösen kannst.

Das Wichtigste kurz und knapp

Folgende Möglichkeiten sichern dir ein sicheres Nebeneinkommen:

Das könnte dir auch gefallen...

100-Blogpost-Ideen

Je nach dem wie oft du bloggst, musst du in der Woche ein oder mehrere Ideen für neue Blogposts aufbringen. Dass diese …

Equipment-Vollzeit-Blogger

Einen Blog starten kann jeder und dazu braucht es auch nicht viel. Aber wer erfolgreich bloggen und sich weiterentwickeln möchte, der kommt …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.